Ein heißer Test…

Mi. 31.07.2013 - 00:00 -- Hans-Jürgen Fortmüller
Altersgruppen: 

…war das letzte Trainingslager der Ü-70 vor der Europameisterschaft im nächsten Monat in Kontich, Belgien, im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Thermometer kletterte noch etwas behänder auf Höchstwerte als die Teilnehmer. Dennoch wurde das Programm durchgezogen, und den Part für den auf seine Knie-OP wartenden etatmäßigen Trainer Dr. Heinrich Kruse hatten Hannemann Sasse und Jürgen Sobzak-Schütte übernommen und verlangten den 23 Anwesenden eine Menge ab. An der Eckenausführung – bisher leider ein Schwachpunkt – als auch an deren Abwehr wurde ebenso gearbeitet wie an Dingen, die es aus spieltaktischen Gründen noch zu verbessern galt. Natürlich nahm auch die Überprüfung des körperlichen Zustandes der Aktiven den erforderlichen Raum ein. Dass die Geselligkeit nicht allzu kurz kam, versteht sich am Rande.

Die Voraussetzungen für diesen Lehrgang waren auf der Anlage des Hockey Club Kassel bestens gegeben; die Verantwortlichen vor Ort hatten für alles gut gesorgt.

Am Schluss stand die vorläufig endgültige Nominierung der 18 Spieler für die EM; das sind: Peter Child, Hans-Werner Frühauf, Rainer Grundmann, Edgar Kleinert, Dr. Horst Klönne, Hans-Jürgen Matejka, Gerold Quinger, Christof Roesler, Hans-Dietrich Sasse, Manfred Schaarschmidt, Heinz Schwedhelm, Dierk Seibt, Jürgen Sobzak-Schütte, Dr. Hugo Stinnes, Horst-Jürgen Wengenroth, Hinrich Wolff, Eduard Wolter und Michael Wormsbächer.

Und bis auf Edgar Kleinert und Peter Child waren diese auch alle in Kassel.

Am Lehrgang nahmen außerdem teil: Albert Sohni, Hans Brandes, Harry Frisch, Hans-Jürgen Fortmüller, und als Gäste Wolf-Michael Haupt aus Baunatal von der Ü-60 und Udo Martin aus Fulda als Interessent für die Ü-65.

Nachdem auch noch die neue Spielkleidung ausgegeben war, hoffen nun alle auf ein erfolgreiches Abschneiden bei der EM.

Hans-Jürgen Fortmüller, im Juli 2013